Depression

Depressionen zählen zu den am häufigsten vorkommenden seelischen Erkrankungen. In Deutschland gibt es ca. 4 - 5 Millionen an Depressionen erkrankte Menschen. Damit liegt die Depression an der 4. Stelle der wichtigsten Erkrankungen, für das Jahr 2020 schätzen Experten eine tendenzielle Steigerung auf Platz 2. Das Risiko, an einer Depression zu erkranken, beträgt für Frauen 26 %, für Männer bis zu 12 %. Besonders im Lebensalter zwischen 25 und 45 Jahren werden Depressionen gehäuft diagnostiziert.

Wie definiert man eine Depression?

Eine Depression (v. lat. deprimere "Niederdrücken") ist eine Störung des Gefühls- und Gemütslebens, die sich in einer traurigen Verstimmung, einem Verlust von Interesse / Freude und einer Verminderung des Antriebs äußern kann. Zumeist kommen weitere charakteristische Symptome hinzu wie z.B. innerere Unruhe, Appetit- und Libidoverlust, Schlafstörungen, Gewichtsveränderungen, psychomotorische Erregung oder Hemmung, Schuldgedanken, Gefühle der Wertlosigkeit, subjektive und objektive Einschränkungen der Konzentration und des Denkens.

Wann liegt eine Depression vor?

Eine Depression kann jeden von uns treffen.
Wir alle kennen Phasen unseres Lebens, in denen wir traurig, einsam oder unglücklich sind. Diese Phasen im Leben sind ganz normal! Man könnte sogar sagen: notwendig! Denn würde unser Leben immer vollkommen gleichmäßig verlaufen, wären wir auch nicht in der Lage, die schönen Momente als solche wahrzunehmen.
Dauert aber eine traurige Phase, in der das Leben vom Betroffenen nicht mehr aus einer "normalen Perspektive" mit Höhen und Tiefen wahrgenommen wird, über Wochen oder gar länger an, könnte bereits eine Depression vorliegen.

Sind Depressionen heilbar?

Depressionen sind eine episodische Erkrankung und können viele Ursachen haben. Sie sind keinesfalls ein Zeichen persönlicher Schwäche oder Versagens. Niemand, der unter einer Depression leidet, braucht sich schuldig oder minderwertig fühlen. Bei Depressionen liegen Störungen in Bezug auf Botenstoffe im Gehirn vor. Diese Störung kann mit geeigneten Therapiekonzepten und modernen Arzneimitteln erfolgreich behandelt werden. Sprechen Sie mit Ihrem Haus- und Facharzt, denn je früher eine Depression erkannt und behandelt wird, desto schneller kann es Ihnen wieder gut gehen.

Lesen Sie auch:

Möchten Sie regelmäßig über Neuigkeiten im Bereich Depressionen informiert werden?
Zur Newsletter-Anmeldung

Wir befolgen die HONcode Prinzipien.
verify here.



letzte Änderung 07. Januar 2016, 16:34 Uhr

produced by GPM mbH

Erweiterte Suche

Suchergebnisse filtern auf folgende Bereiche




Merz [Logo] Merz [Logo]

Depression - depressionen-verstehen.de

URL: http://www.depressionen-verstehen.de/depression
Stand: 27-Aug-2016, 12:02 PM
© 2016 depressionen-verstehen.de. Alle Rechte vorbehalten.